unterstützt von:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand: 20.11.2020

Allgemeine Teilnahmebedingungen 

Anmeldung/Zahlungen:

  • Nach Anmeldung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung per Mail, technische Hinweise und die Login-Daten vor Beginn des Online-Seminars.
  • Die Teilnahme ist kostenlos.

Widerrufsrecht:

Bei der Online-Anmeldung handelt es sich um einen Fernabsatzvertrag gem. § 312 b I S.1 BGB. Ihnen steht daher gem. §§ 312 d, 355 I BGB ein Widerrufsrecht zu. Sie können daher bis vor Beginn der Online-Veranstaltung ohne Angabe von Gründen Ihre Anmeldung widerrufen. Ein Widerruf per email genügt (Textform). Sie können gerne einen Ersatzteilnehmer benennen.

Ansonsten richten Sie bitte den Widerruf per Mail an:

Weserbergland AG

Hefehof 8, 31785 Hameln, Deutschland

E-Mail: info@weserberglandag.de

Website: www.weserberglandag.de

Datenschutzerklärung für Online-Veranstaltungen

Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme an unserer gemeinsam mit der Agentur für Arbeit, Hameln organisierten Veranstaltung HIT Weserbergland. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert. Ihre Teilnahme an unserer Veranstaltung erfordert die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Die Erhebung, die Speicherung, die Veränderung, die Übermittlung, die Sperrung, die Löschung und die Nutzung von personenbezogenen Daten geschehen auf Grundlage der geltenden gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die Daten der Nutzer sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Zugriff durch unberechtigte Personen, zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Zerstörung oder Verlust geschützt.

Die vorliegende Datenschutzerklärung gilt für sämtliche Workshops, Fachtagungen, Konferenzen und Kongresse einschließlich der begleitenden Fachausstellungen. Sie finden, sofern im vorliegenden Text nicht anders geregelt, auf Präsenz- und Online-Formate des HIT Weserbergland (nachfolgend zusammen: die Veranstaltung) Anwendung.

  1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist der:

Weserbergland AG

Hefehof 8, 31785 Hameln, Deutschland

E-Mail: info@weserberglandag.de

Website: www.weserberglandag.de

  1. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

Weserbergland AG

Dr. Holger Rabe

Hefehof 8, 31785 Hameln, Deutschland

E-Mail: info@weserberglandag.de

Website: www.weserberglandag.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

  1. Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Mit Ihrer Anmeldung zur Teilnahme an unseren Veranstaltungen übermitteln Sie uns personenbezogene Daten, dies sind insbesondere Ihr Name und Titel, Ihre Adressdaten einschließlich der E-Mail-Adresse und Rufnummer sowie ggf. der Name Ihres Unternehmens sowie Ihre Funktion oder Position im Unternehmen. Diese Daten werden bei uns im Wege der Teilnehmerregistrierung gespeichert und verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt somit auf Grundlage Ihrer Zustimmung sowie zur Erfüllung des Vertrages (Art. 6 Abs.1 S.1 lit. a und b DSGVO).

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen.

Bei Veranstaltungen entstandene Fotos und Filmaufnahmen werden zum Zwecke der Berichterstattung genutzt

  1. Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte

Im Falle von Online-Veranstaltungen geben wir Daten soweit erforderlich an einen Auftragsverarbeiter weiter, der die digitale Veranstaltungs-Plattform bereitstellt. Der Auftragsverarbeiter wird ebenfalls auf die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet.

Die Datenweitergabe an den Auftragsverarbeiter ermöglicht den Zugang zur jeweiligen Event-Plattform über ein personenbezogenes, sicheres Anmeldeverfahren sowie der eindeutigen Identifikation der Teilnehmer bei Interaktionen, beispielsweise Chats.

Den Namen und die Adresse des jeweiligen Auftragsverarbeiters können Sie dem Impressum der jeweiligen Event-Plattform entnehmen oder bei uns erfragen. Während jeder Online-Veranstaltung wird jeweils eine Teilnehmerliste geführt, die uns im Anschluss an die Veranstaltung für statistische Zwecke und für eine Dokumentation gegenüber Förderern im Anschluss übermittelt wird.

  1. Ergänzende Datenschutzhinweise für Online-Veranstaltungen

Bei Online-Veranstaltungen und Online-Ausstellungen werden weitere Daten verarbeitet:

  1. a) Daten, die automatisch erfasst werden können
  2. I) Zugriffsdaten

Wenn Sie auf unsere Webseite und Event-Plattformen zugreifen, werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen (Server-Logfiles) beinhalten etwa die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet Service Providers, die IP-Adresse, Daten und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmengen und Ähnliches. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Anonyme Informationen dieser Art werden von uns statistisch ausgewertet, um unseren Internetauftritt und die dahinterstehende Technik zu optimieren. Diese Datenverarbeitung erfolgt gem. Art. 6 Abs.1 S.1 lit. f DSGVO zur Wahrnehmung unseres im Rahmen einer Interessenabwägung überwiegenden berechtigten Interesses an der korrekten Darstellung unserer Dienste.

  1. II) Local Storage und Cache

Damit die Software Ihren persönlichen Bedürfnissen und Ihrer Nutzung angepasst werden kann, verwenden wir Local Storage Technik (auch „Lokale Daten“ oder „Lokaler Speicher“ genannt). Beim Einsatz von Local Storage werden Daten lokal im Cache Ihres Browsers gespeichert, die auch nach dem Schließen des Browser-Fensters oder dem Beenden des Programms – soweit Sie den Cache nicht löschen – weiterhin bestehen und ausgelesen werden können. Damit ist es uns möglich, Ihre Präferenzen bei der Nutzung unserer Dienste auf Ihrem Rechner zu speichern, damit diese beim erneuten Besuch zur Verfügung stehen. Hierbei können beispielsweise Ihr letzter Login-Name, die von Ihnen benutzte Sprache, Ihre Chat-Nachrichten, Ihre Kontaktanfragen, die Teilnehmerliste Ihrer Veranstaltung, Ihre Filtereinstellungen und ähnliche Informationen als lokale Daten hinterlegt werden.

Auf die im Local Storage gespeicherten Daten können Dritte nicht zugreifen. Sie werden an Dritte nicht weitergegeben und auch nicht zu Werbezwecken verwendet. Wir verwenden diese Technik auf Grundlage unseres überwiegenden berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, um Ihnen ein benutzerfreundliches Nutzungserlebnis anbieten zu können.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Local-Storage-Funktionen eingesetzt werden, dann können Sie das in den Einstellungen Ihres Browsers im Betriebssystem steuern. Dabei erhalten Sie auch einen Überblick über die gespeicherten lokalen Daten. Auch auf mobilen Endgeräten können entsprechende Local-Storage-Funktionen deaktiviert werden. Wie das funktioniert, erfahren Sie in der Hilfefunktion Ihres Geräts bzw. Browsers. Beachten Sie jedoch, dass dann eventuell nicht alle Funktionen unserer Dienste genutzt werden können.

III) Einsatz von Cookies

Für unsere Seiten nutzen wir die Technik der Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Webseiten von unseren Webservern an Ihren Browser gesandt und von diesen auf Ihrem Rechner für einen späteren Abruf vorgehalten werden.

OB COOKIES GESETZT UND ABGERUFEN WERDEN, KÖNNEN SIE DURCH DIE EINSTELLUNGEN IN IHREM BROWSER SELBST BESTIMMEN.

Sie können in Ihrem Browser etwa das Speichern von Cookies gänzlich deaktivieren, es auf bestimmte Webseiten beschränken oder Ihren Browser so konfigurieren, dass er Sie automatisch benachrichtigt, sobald ein Cookie gesetzt werden soll und Sie um Rückmeldung dazu bittet.

Session Cookies (transiente Cookies)

Wir setzen auf unseren Webseiten sog. Session Cookies (auch als temporäre Cookies bezeichnet) ein. Session Cookies werden ausschließlich für die Dauer Ihrer Nutzung einer unserer Webseiten zwischengespeichert. Zweck dieser Cookies ist, Ihren Rechner während eines Besuchs auf unseren Webseiten zu identifizieren und das Ende Ihres Besuchs feststellen zu können. Um den vollen Funktionsumfang unseres Internetauftritts zu nutzen, ist es aus technischen Gründen erforderlich, die Session Cookies zuzulassen. Die Session Cookies werden gelöscht, sobald Sie unsere Webseiten verlassen oder Ihre Browsersitzung beenden.

Der Einsatz dieser Session-Cookies erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Ohne Verwendung dieser Cookies sind das Angebot der Webseite sowie Aufruf und Nutzung der Webseite durch Sie technisch nicht möglich.

Dauerhafte Cookies (persistente Cookies)

Darüber hinaus setzen wir auf unserer Webseite weitere Cookies ein, die es uns ermöglichen, Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis anzubieten.

Diese Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Die Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis die Gültigkeitsdauer der Cookies abgelaufen ist oder Sie diese löschen.

Wir setzen dabei die folgenden Kategorien von Cookies ein:

LoadBalancing-Cookies

Load balancing-Cookies nutzen wir, um Leistungslast der Seite auf verschiedene Server zu verteilen und die Server zu entlasten. Aus technischen Gründen ist es erforderlich, diese Cookies zuzulassen.

Der Einsatz dieser Session-Cookies erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Ohne Verwendung dieser Cookies sind das Angebot der Webseite sowie Aufruf und Nutzung der Webseite durch Sie technisch nicht möglich.

Drittanbieter-Cookies (Third Party Cookies)

Bei einem Teil der auf unserer Webseite eingesetzten Cookies handelt es sich um sog. Drittanbieter-Cookies. Dies sind Cookies von Drittanbietern/Dienstleistern, deren Tools wir auf unserer Webseite nutzen.

Der Einsatz dieser Session-Cookies erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Ohne Verwendung dieser Cookies sind das Angebot der Webseite sowie Aufruf und Nutzung der Webseite durch Sie technisch nicht möglich.

Deaktivierung der Cookie-Einstellungen

Die meisten Browser sind so voreingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können der Erzeugung von Cookies widersprechen, indem Sie in den Systemeinstellungen Ihres Browsers Cookies deaktivieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass ein Teil der Cookies für die Funktion unserer Webseite unbedingt erforderlich ist, da die Seite ansonsten nicht aufgerufen und angezeigt werden kann. Indem Sie Cookies deaktivieren, wird Ihnen die Nutzung der Webseite ganz oder in Teilen nicht (uneingeschränkt) möglich sein.

Cookies, die für die Funktion unserer Webseite nicht unbedingt erforderlich sind, setzen wir grundsätzlich nur mit ihrer vorherigen ausdrücklichen Einwilligung ein.

Darüber hinaus können Sie auch jederzeit selbst die Installation von Cookies steuern, indem Sie die Einstellungen Ihres Browsers ändern und/oder alle Cookies löschen.

  1. b) Daten, die der Teilnehmer / die Teilnehmerin zur Verfügung stellt

Unsere Event-Plattformen bieten Ihnen die Möglichkeit im Feed oder Chat während einer Veranstaltung mit anderen Teilnehmern zu kommunizieren, an Abstimmungen teilzunehmen, Ihr Feedback zu den Vorträgen abzugeben oder mit anderen Teilnehmern über den Chat im Networking-Bereich zu kommunizieren (beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen). Je nachdem, welche Funktionen Sie verwenden und ob Sie sich mit einem Pseudonym oder Ihrem Klarnamen registriert haben, werden dabei folgende personenbezogene Daten verarbeitet:

  • Klarname
  • zugeordnete Organisation
  • E-Mail
  • hinterlassene Kommentare im Feed einer Veranstaltung
  • Teilnahme an Abstimmungen
  • Chat-Nachrichten im Networking-Bereich
  • hochgeladene Fotoaufnahmen

Hierbei handelt es sich um Kernfunktionalitäten unserer Event-Plattform, die Sie als Teilnehmer zwingend nutzen müssen, da anderenfalls eine Teilnahme aus technischen Gründen nicht möglich ist. Entscheiden Sie sich dafür, diese Funktionen zu nutzen, so erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Zusammenhang auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Dabei wird niemals ohne vorheriges Einholen Ihrer Einwilligung auf die auf Ihrem Endgerät gespeicherten Fotos oder die Kamera Ihres Endgeräts zugegriffen. Auch bei Ihrer erteilten Einwilligung wird nur auf das von Ihnen ausgewählte Foto, niemals auf Ihre gesamte Bibliothek zugegriffen. Sie können eine erteilte Einwilligung jederzeit für die Zukunft unter Verwendung der in dieser Datenschutzerklärung benannten Kontaktdaten oder direkt in den Einstellungen Ihres Endgeräts widerrufen bzw. erneut erteilen.

Wünschen Sie die Löschung Ihres Nutzerkontos, so bleiben Ihre geposteten Inhalte und Kommentare im Feed erhalten. Ihr Nutzername bzw. Ihr Vor- und Nachname werden aber in jedem Feed bzw. Kommentar anonymisiert und in der Regel als „deleted user“ angezeigt. Wünschen Sie die Löschung konkreter, von Ihnen geteilter Inhalte, wende Sie sich an unseren in dieser Datenschutzerklärung benannten Datenschutzbeauftragten.

Treten Sie per E-Mail oder Kontaktformular (Kontaktformular; Einreichen von Fragen) mit uns in Kontakt, werden die von Ihnen gemachten Angaben zum Zwecke der Bearbeitung sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

  1. Datenverarbeitung im Rahmen von Videokonferenzen

Die Weserbergland AG bietet auf ihren digitalen Event-Plattformen die Möglichkeit, per Videokonferenz virtuelle Events zu besuchen oder als Referenten bzw. Aussteller an ihnen zu partizipieren, Informationen für andere Teilnehmer bereitzustellen, sich mit diesen auszutauschen und zu vernetzen. Dieser Abschnitt der Datenschutzerklärung informiert über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Teilnahme an Videokonferenzen über die Event-Plattform.

Wir verwenden zur Abhaltung von Videokonferenzen über unsere Event-Plattform die Dienste unterschiedlicher Anbieter (im Folgenden auch: Diensteanbieter), wie z.B. „Webex“ oder „Zoom“ (ein Service der Zoom Video Communications, Inc., 55 Almaden Boulevard, 6th Floor, San Jose, CA 95113, USA.) Den Namen des jeweils eingesetzten Anbieters erfährt der Nutzer vor der Teilnahme an einer Videokonferenz (z.B. durch das eingeblendete Firmenlogo des Anbieters). Im Hinblick auf die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den jeweiligen Anbieter verweisen wir auf die geltenden Datenschutzhinweise des Anbieters, die der Nutzer auf der Webseite des Anbieters einsehen kann (z.B. findet sich die Datenschutzerklärung des Anbieters Zoom Video Communications, Inc. hier: https://zoom.us/de-de/privacy.html).

Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung einer Videokonferenzen steht, ist die Weserbergland AG. Soweit Sie die Webseite eines der Anbieter aufrufen, ist dieser für die Datenverarbeitung verantwortlich.

Bei der Teilnahme an Videokonferenzen hängt der Umfang der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten davon ab, welche personenbezogenen Daten Sie vor bzw. während der Teilnahme angeben. Folgende personenbezogene Daten können in diesem Zusammenhang verarbeitet werden:

  1. Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, ggf. Pseudonym (Nickname), Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Unternehmensname (optional)
  2. Videokonferenz-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen
  3. Bei Aufzeichnungen von Videokonferenzen: MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Videokonferenz-Chats.
  4. Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.
  5. Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einer Videokonferenz die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen getätigten Texteingaben verarbeitet, um diese in der Videokonferenz anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer der Konferenz die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Einstellung des Diensteanbieters abschalten bzw. stummstellen.

Umfang der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir verwenden die Dienste der Anbieter, um Videokonferenzen durchzuführen. Wenn wir beabsichtigen eine Videokonferenz aufzuzeichnen, werden wir dies dem Teilnehmer vor Abhaltung der Videokonferenz mitteilen und ggf. seine Einwilligung einholen.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen einer Videokonferenz erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren.

Zum Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Videokonferenzen können wir auch die gestellten Fragen der Teilnehmer verarbeiten.

Wenn Sie bei dem Diensteanbieter als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über Videokonferenzen (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Videokonferenzen, Umfragefunktion in Videokonferenzen) bis zu einem Monat bei dem Diensteanbieter gespeichert werden.

Die in den Videokonferenzsystemen eventuell bestehende Möglichkeit einer softwareseitigen „Aufmerksamkeitsüberwachung“ („Aufmerksamkeitstracking“) ist vorab deaktiviert.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Videokonferenzen erfolgt zum Zweck der Erfüllung des Vertrags über die Teilnahme an der Veranstaltung. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Soweit eine Videokonferenz nebst Chatverlauf aufgezeichnet wird, erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a DSGVO

Weitergabe personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Videokonferenzen verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht explizit im Rahmen der AGB zur Weitergabe bestimmt sind.

Überdies erhält der Diensteanbieter notwendigerweise Kenntnis von den oben genannten personenbezogenen Daten der Teilnehmer, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit dem Diensteanbieter vorgesehen ist.

Datenverarbeitung außerhalb der EU

Unter Umständen verwenden wir die Dienste von Anbietern, die ihren Sitz in den USA oder einem anderen Drittland haben (wie z.B. Zoom). Wir haben mit dem Diensteanbieter einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen des Art. 28 DSGVO entspricht. Im Übrigen ist ein angemessenes Datenschutzniveau ggf. durch die „Privacy Shield“-Zertifizierung der Diensteanbieter gewährleistet. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch den Diensteanbieter finden Sie auf dessen Webseite (z.B. findet sich die Datenschutzerklärung des Anbieters Zoom Video Communications, Inc. hier: https://zoom.us/de-de/privacy.html).

  1. Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Sperre, Löschung und Widerspruch

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso haben Sie das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder, abgesehen von der vorgeschriebenen Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung, Löschung Ihrer personenbezogenen Daten. Bitte wenden Sie sich dazu an unseren Datenschutzbeauftragten. Damit eine Sperre von Daten jederzeit berücksichtigt werden kann, müssen diese Daten zu Kontrollzwecken in einer Sperrdatei vorgehalten werden. Sie können auch die Löschung der Daten verlangen, soweit keine gesetzliche Archivierungsverpflichtung besteht. Soweit eine solche Verpflichtung besteht, sperren wir Ihre Daten auf Wunsch. Sie können Änderungen oder den Widerruf einer Einwilligung durch entsprechende Mitteilung an uns mit Wirkung für die Zukunft vornehmen.

  1. Datensicherheit

Wir haben technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um den unerwünschten Zugriff auf Ihre Daten zu verhindern. Insbesondere verschlüsseln wir jeglichen Transfer nach dem SSL/TLS Standard in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser oder Endgerät unterstützt wird. Wir haben unsere Mitarbeiter verpflichtet vertraulich und sorgfältig mit personenbezogenen Daten umzugehen. Darüber hinaus sind alle Dienstleister von uns kontrolliert worden. Wir bedienen uns im Übrigen nach unseren internen Datenschutzkonzept geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

  1. Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z. B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Gefällt mir:

%d Bloggern gefällt das: