Kurzarbeitergeld

Aufgrund der Corona-Epidemie hat die Bundesregierung Erleichterungen beim Kurzarbeitergeld (Kug) beschlossen:

  • Sie können Kug beantragen, wenn mindestens 10 Prozent der Belegschaft aufgrund von Corona mindestens 10 Prozent weniger arbeiten muss.

  • Das Kurzarbeitergeld kanr rückwirkend zum 1.3.2020 beantragt werden.

  • Der Staat übernimmt auch die vollen Sozialversicherungsbeiträge für das Kug.

  • Das Kug wird für eine Dauer von 12 Monaten gewährt. Verlängerungen bis 24 Monate sind per Rechtsverordnung grundsätzlich möglich.

Es gibt grundsätzlich 4 wichtige Voraussetzungen für die Gewährung:

  • Nachweis, dass sich die Auftragslage durch Corona verschlechtert hat oder verschlechtern wird, und dass Mitarbeiter nicht anderweitig beschäftigt werden können.

  • Mindestens ein Mitarbeiter desUnternehmens muss sozialversicherungspflichtig sein.

  • Mitarbeiter, die Kurzarbeitergeld erhalten sollen, dürfen sich nicht in Kündigung befinden.

  • Das Kurzarbeitergeld muss bei derArbeitsagentur vor Ort beantragt werdenen.