Beiträge zur gesetzlichen KV

Gesetzliche Krankenkassen senken die Beiträge für freiwillig Versicherte, wenn ein entsprechender (kassenindividueller) Antrag gestellt wird, und der Gewinn gegenüber dem Vorjahr um mindestens ein Viertel eingebrochen ist. Üblicherweise wollen die Kassen als Nachweis einen aktuellen Vorauszahlungsbescheid des Finanzamts sehen, der natürlich erst einmal beantragt werden müsste. Viele Kassen bieten allerdings aktuell an, die Beiträge bis zu drei Monate zinslos zu stunden, solange noch keine Fördermittel oder Kredite geflossen sind.

Für freiwillig gesetzlich Versicherte fallen mindestens Beiträge auf Grundlage des angenommenen Mindesteinkommens an.

Bitte wenden Sie sich direkt an Ihre Kasse