Sie sind hier: Presse > Presseinfos

Schiffsgetriebehersteller REINTJES weltweit gut aufgestellt 21.11.2011

Unternehmerfrühstück der Weserbergland AG zu Gast

(Weserbergland)
Mehr als 40 Gäste aus dem Wirtschaftsraum Weserbergland nahmen auf Einladung der Weserbergland Aktiengesellschaft am 18. Unternehmerfrühstück teil. Gastgeber war die REINTJES GmbH, die seit 1950 in Hameln ansässig ist. Neben der Präsentation des Unternehmens stand eine geführte Besichtigung der Produktions- und Forschungsbereiche auf dem Programm. Darüber hinaus nutzten die Teilnehmer den gemeinsamen Vormittag für einen branchenübergreifenden Austausch untereinander.

In seiner Eröffnung wies Hans-Ulrich Born, Vorstand der Weserbergland AG, auf die starke Resonanz des mittlerweile 18. Unternehmerfrühstücks hin. Nicht alle der zahlreichen Anfragen zur Veranstaltung konnten berücksichtigt werden. Born nutzte die Gelegenheit, um kurz über weitere aktuelle Projekte der Weserbergland AG zu informieren. Derzeit wird mit regionalen Unternehmen der Behälter- und Flachglasbranche das GlasCluster Weserbergland plus entwickelt, das Anfang 2012 an den Start gehen soll. Zudem wird interessierten Unternehmen die Vermittlung rund um das Innovationsmanagement als regionale Kontaktstelle angeboten. Weitere Aktivitäten zu Fragen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Rahmen der "Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft" runden das Angebot der Weserbergland AG ab.

"Es sind bereits 30 Unternehmen Partner der Marke Wirtschaftsraum Weserbergland", berichtete Born. Dabei hielt er die neue, druckfrische Imagebroschüre für den Wirtschaftsraum, die die Stärken der Region vorstellt, in Händen und lud die Gäste ein: "Alle Unternehmen und auch weitere Akteure sind herzlich eingeladen, bei der gemeinsamen Sache mitzumachen. Eine großangelegte Informationsveranstaltung wird im März 2012 stattfinden."
Anschließend stellte Geschäftsführer Dr.-Ing. Christian Schliephack in seiner interessanten Unternehmenspräsentation die international agierende REINTJES GmbH vor. Nach der Gründung einer mechanischen Werkstatt in Emmerich 1879 wurde 1929 das erste von heute weit über 80.000 Schiffsgetrieben ausgeliefert. 1950 siedelte sich das Unternehmen in Hameln an. Dort entstand 1962 die Eugen-Reintjes-Stiftung zur Förderung des lokalen Ge-sundheits- und Sozialwesens.

Ab 1993 wurde die REINTJES GmbH kontinuierlich durch weltweite Gründungen von Tochtergesellschaften in Singapur, Madrid, Antwerpen, Dubai, Shanghai, Rio de Janeiro und Mumbai auf das zunehmende Exportgeschäft ausgerichtet. "International hat das Unternehmen ein globales Vertriebs- und Servicenetz mit eigenen Tochtergesellschaften und Vertretungen aufgebaut. 90 Prozent der Getriebe gehen in den Export", berichtete Schliephack. Durch die stetige Erweiterung der Produktions- und Forschungskapazitäten hat sich REINTJES als Hersteller von Schiffsgetrieben weltweit gut aufgestellt. Zukunftsorientiert forscht das Unternehmen auch im Bereich alternativer Antriebe wie einem Hybrid-Getriebe. Um die etwa 370 Mitarbeiter gesundheitlich für die Herausforderungen fit zu halten, hat die REIN-TJES GmbH ein betriebliches Gesundheitsmanagement eingeführt. Des Weiteren sorgt das Unternehmen mit derzeit 36 Auszubildenden auch erfolgreich für ausreichend eigene zukünftige Fachkräfte.

Nach der Unternehmenspräsentation konnten die interessierten Gäste bei einem reichhalti¬gen Frühstück Gespräche führen und Geschäftskontakte neu aufnehmen oder auch intensivieren. Im Anschluss begleiteten Mitarbeiter der REINTJES GmbH die wissbegierigen Besuchergruppen durch den Betrieb. Hier bekamen die Gäste vom Rohling über die Zahnradfertigung bis zum fertigen Getriebe einen guten Einblick in die Produktionsabläufe.
Das nächste Unternehmerfrühstück der Weserbergland AG findet am Dienstag, 6. Dezember 2011 bei der BKK24 in Obernkirchen statt. Interessierte Unternehmer sind herzlich eingeladen. Als Organisationsbeitrag für die Teilnahme sind 20 Euro zu entrichten. Zur besseren Planung wird um vorherige Anmeldung bei der Weserbergland AG gebeten. Bei Rückfragen hilft das Team telefonisch unter (051 51) 585 1001 oder per E-Mail
info@weserberglandag.de gerne weiter. Zusätzliche Informationen sind auf der Internetseite www.weserberglandag.de zu finden. Weitere Informationen zur Imagekampagne Wirtschaftsraum Weserbergland unter www.wirtschaft-weserbergland.de



© 2007 - 2013 Weserbergland AG, HefeHof 8, 31785 Hameln, realisiert mit dev4u®-CMS von a.b.media