Sie sind hier: Presse > Presse über uns

Presse √ľber uns

Weiter: << 1 / 2 / 3 / [ 4 ] / 5 / 6 / 7 / 8 / >>

Gesundheitsförderung zahlt sich aus! 03.12.2015

Gesunde Mitarbeiter im gesunden Unternehmen

Bild Bild: Die Teilnehmer des Projektes "Betriebliche Gesundheitsförderung" beim Netzwerktreffen

Weserbergland (r). Mit der "Betrieblichen Gesundheitsförderung" hatte die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft ‚€ď ein Projekt der Weserbergland AG ‚€ď beim 13. Unternehmens-Netzwerktreffen Frau und Wirtschaft ein Thema gewählt, welches Stoff für einen regen Austausch unter den Gästen bot. Im Zuge des Wandels in der Arbeitswelt nehmen die mehrfachen Belastungen mit gesundheitlichen Folgen wie beispielsweise psychische Erkrankungen rasant zu. Wie Betriebe unterschiedlicher Branchen und Größe eigene gesundheitsfördernde Strategien entwickeln, stellten verschiedene Unternehmen aus dem Wirtschaftsraum Weserbergland in Form von Best Practice selbst vor.

Quelle: Täglicher Anzeiger Holzminden, 03.12.2015

Wie bleiben Arbeitnehmer gesund? 09.11.2015

Netzwerktreffen im Klostergarten

Rinteln/Landkreis.
Die Anforderungen an die Belastbarkeit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Unternehmen nehmen stetig zu. Gründe sind aus Sicht der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft häufig der zunehmende Wettbewerb, höhere Kundenanforderungen oder Beschleunigungen bei Arbeitsprozessen. Zusätzlich erforderten familiären Aufgaben viel Engagement und Kraft. Die Gesundheit spiele dabei eine entscheidende Rolle.

Quelle: Schaumburger Zeitung, 09.11.2015

Auf der Suche nach der neuen Perspektive 08.10.2015

In den Köpfen der Frauen ist oft ein Karrierebild verankert, das sich an den Lebensläufen von Männern orientiert
Autor: Claudia Masthoff

Bild: Kirstin von Blomberg (2. v. l.)

Rolfshagen. Wenn Frauen über ihre Wünsche, was die eigene berufliche Entwicklung angeht, sprechen, dann ergibt das für den Zuhörer manchmal einen merkwürdig widersprüchlichen Eindruck. Das konnte man jedenfalls beim Initiativtreffen der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft in Rolfshagen feststellen Mit großer Bescheidenheit und Selbstverständlichkeit werden da qualifizierte Abschlüsse, Teilnahme an umfangreichen Fortbildungen, ungewöhnliche berufliche Erfahrungsschätze, ehrenamtliche Zusatztätigkeiten und nicht zuletzt die Verantwortung für eigene Kinder genannt.

Quelle: Schaumburger Zeitung, 08.10.2015

Wettbewerb um Talente 06.10.2015

Auszubildenden-Marketing im Wirtschaftsraum Weserbergland

Foto: Olga Finch (links), Personalleiterin und Lisa Künnecke, Marketing-Managerin der Otto Künnecke GmbH.

Weserbergland (r). Rund 40 Personalverantwortliche regionaler Unternehmen folgten am 02.09.2015 der Einladung der Kampagne "Wirtschaftsraum Weserbergland" der Weserbergland Aktiengesellschaft zur Veranstaltung "Auszubildenden-Marketing: Best-Practice-Beispiele aus dem Wirtschaftsraum Weserbergland".
Lisa Künnecke, Marketing Managerin und Olga Finch, Personalleiterin der Otto Künnecke GmbH aus Holzminden stellten unter dem Titel "Die emotionale Information" das erfolgreiche Auszubildenden-Marketing ihres Unternehmens vor. In einer Diskussionsrunde tauschten die Teilnehmer anschließend ihre Erfahrungen aus. Evelyn Röthig, Mitarbeiterin im Personalmanagement der Reintjes GmbH, trug mit weiteren Empfehlungen aus dem Bereich des Auszubildenden-Marketings zu dieser Runde bei. Ziel der Veranstaltung war es, anhand erfolgreicher "Best-Practice-Beispiele" mögliche Lösungsansätze im "Wettbewerb der Talente" aufzuzeigen.

Quelle: Täglicher Anzeiger Holzminden, 06.10.2015

Ausbildung, Job, Karriere - und was ist mit der Rente? 04.10.2015

Warum sich Frauen frühzeitig mit der Altersvorsorge befassen sollten

Rinteln. Ausbildung, Job, Karriere: Frauen stehen ihren männlichen Kollegen heute in nichts nach. In einem entscheidenden Punkt sind Frauen jedoch oft noch immer benachteiligt ‚€ď bei der Rente.

"Frauen leben länger ‚€ď aber wovon?": Zu diesem Thema informierten Kirstin von Blomberg von der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft und die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Rinteln und Obernkirchen Mareen Fennert und Dörte Worm-Kressin mehr als 20 Teilnehmerinnen einer Informationsveranstaltung.

Fachkompetent unterstützt wurden sie dabei von der unabhängigen Finanzberaterin Ursula Oelbe, der Rentenberaterin der Stadt Rinteln, Kerstin Kickhöfel, und der Rechtsanwältin für Familienrecht, Susanne Wöbbeking.

Quelle: Schaumburger Zeitung, 05.10.2015

"Wozu brauche ich das denn?" 29.09.2015

"Industrie 4.0" ‚€ď jedes Unternehmen braucht seine eigene Lösung
Von Wolfhard F. Truchseß

Bild: "Wir haben einen extremen Nachholbedarf an IT-Kräften, die wir für die Verwirklichung von 'Industrie 4.0' benötigen", erklärte Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies gestern auf dem 7. BusinessTalk Weserbergland.

Pyrmont. "Industrie 4.0" ‚€ď ist das nur ein Schlagwort? Oder verbirgt sich mehr dahinter? Im 7. Business Talk Weserbergland, gemeinsam veranstaltet von der Weserbergland AG, der Dewezet und der Agentur für Arbeit Hameln, ging es gestern Abend im großen Hörsaal des Unternehmens Phoenix Contact Electronics GmbH in Bad Pyrmont um die Frage, ob die Digitalisierung in den Unternehmen auch Chancen für den Wirtschaftsraum Weserbergland biete.

Quelle: Dewezet, 29.09.2015

"BusinessTalk" mit Minister Lies 28.09.2015

Im Mittelpunkt des 7. "BusinessTalk" der Weserbergland Aktiengesellschaft, der Agentur für Arbeit und der Dewezet/Pyrmonter Nachrichten steht das Thema "Industrie 4.0". Die Zuhörer erwartet eine interessante Podiumsdiskussion mit dem Niedersächsischen Wirtschaftsministers Olaf Lies (SPD), Frank Knafla von Phoenix Contact Electronics und Kirstin Schaar von der Firma "AluSystems" aus Eschershausen. Moderatorin ist Tanja Föhr von der Agentur für Innovationskulturen. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr bei Phoenix Contact an der Dringenauer Straße.

Quelle: Pyrmonter Nachrichten, 28.09.2015

Minister Lies beim 7. "BusinessTalk" 25.09.2015

Phoenix als Gastgeber

Bad Pyrmont.
"Industrie 4.0 ‚€ď Chancen für das Weserbergland!?" ist das Thema des 7. "BusinessTalk Weserbergland" am Montag, 28. September, ab 18.30 Uhr bei der Phoenix Contact Electronics GmbH in Bad Pyrmont. Dazu lädt die Weserbergland Aktiengesellschaft gemeinsam mit der Agentur für Arbeit und der Dewezet ein. Nach einem Impulsreferat des Niedersächsischen Wirtschaftsministers Olaf Lies erwartet die Gäste eine Podiumsdiskussion, an der unter der Moderation von Tanja Föhr von der Agentur für Innovationskulturen in Seelze neben Lies Automatisierungs-Experte Frank Knafla von Phoenix Contact, Mathias Neumann von der IG Metall und Kirsten Schaar, Geschäftsführerin der Firma AluSystems aus Eschershausen, teilnehmen. red

Quelle: Dewezet, 25.09.2015

Berufliche Orientierung für Frauen 24.09.2015

"Frau und Wirtschaft ‚€ď Initiativtreffen Delligsen"

Delligsen (r).
Die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft ‚€ď ein Projekt der Weserbergland AG im Auftrag der REK Weserbergland plus ‚€ď lädt mit der Gleichstellungsbeauftragten des Flecken Delligsen, Anette Allruth, zur Informationsveranstaltung mit Workshop unter dem Motto "Frau und Wirtschaft ‚€ď Initiative Delligsen" am Mittwoch, 7. Oktober ein. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Um gezielt Frauen im Wirtschaftsraum Weserbergland wohnortnah und individuell beim beruflichen Wiederein-, Um und Aufstieg zu unterstützen, wird das nächste Initiativtreffen im Rathaus, Sitzungssaal, Schulstraße 2 in Delligsen von 9 bis 12 Uhr stattfinden.

Quelle: Täglicher Anzeiger Holzminden, 24.09.2015

Fernöstliche Business-Kultur bei Logiline 12.09.2015

Weserbergland AG und Logistikunternehmen informieren über Umgangsformen und mehr

Bild: Bei einer Besichtigung der Logiline Lagerhalle nimmt Dr. Hans-Ulrich Born von der Weserbergland AG unter den Augen von Gastgeber Olaf Krause auf einem Gabelstapler Platz. la

REH¬≠REN (us). "Er¬≠folg¬≠rei¬≠che Ge¬≠schäfte in China an¬≠zu¬≠bah¬≠nen ist in Zei¬≠ten der Glo¬≠ba¬≠li¬≠sie¬≠rung auch für kleine und mit¬≠telstän¬≠di¬≠sche Un¬≠ter¬≠neh¬≠men keine Uto¬≠pie mehr", stellte Olaf Krau¬≠se, Ge¬≠schäfts¬≠füh¬≠rer der Lo¬≠gi¬≠line Lo¬≠gis¬≠tik fest. Doch wel¬≠che Fall¬≠stri¬≠cke lau¬≠ern in der fernöst¬≠li¬≠chen Ku¬≠tur? Wel¬≠che Ge¬≠pflo¬≠gen¬≠hei¬≠ten gilt es zu ken¬≠nen, wel¬≠che Be¬≠nimm¬≠re¬≠geln zu wah¬≠ren? Diese Fra¬≠gen stan¬≠den im Mit¬≠tel¬≠punkt beim dies¬≠jäh¬≠ri¬≠gen Chi¬≠nese Sum¬≠mer Bar¬≠be¬≠cue, zu dem die Lo¬≠gi¬≠line-Gruppe und die We¬≠ser¬≠ber¬≠g¬≠land AG nach Reh¬≠ren ein¬≠ge¬≠la¬≠den hat¬≠ten.

Quelle: Schaumburger Wochenblatt, 12./13.09.2015

© 2007 - 2013 Weserbergland AG, HefeHof 8, 31785 Hameln, realisiert mit dev4u®-CMS von a.b.media