Sie sind hier: Presse > Presse über uns

Presse über uns

Weiter: << [ 1 ] / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / >>

Firmenübergabe leicht gemacht 23.10.2014

Rinteln/Landkreis.Für rund 200 Familienunternehmen im Landkreis Schaumburg mit 2700 Arbeitnehmern steht bis 2018 ein Wechsel in der Nachfolge der Führung an. Eine Herausforderung, der man sich frühzeitig stellen muss und bei der es auch darum geht, Klischees und bekannte Denkstrukturen zu durchbrechen. Damit befasste sich jetzt eine Veranstaltung der Weserbergland AG im Hotel-Restaurant "Schaumburger Ritter" in Rinteln.

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 23.10.2014

Berufe vor der Haustür – präsentiert an ungewöhnlichem Ort 20.10.2014

Statt heißer Rhythmen wichtige Informationen über Ausbildungsplätze
Von Christoph Huppert

Bild: Gespräche in absolut ungezwungener Atmosphäre: Die Ausbildungsbörse im Rockzelt unterscheidet sich von vielen anderen Job-Messen. hzs

Bad Münder. "Die Location ist ungewöhnlich, aber genial", stellte Bürgermeister Hartmut Büttner bei seinem Besuch der Ausbildungsplatzbörse im Rockzelt an der Süntelstraße fest. Wo sonst Rockmusik den Takt vorgibt, informierten einen Nachmittag lang lokale und regionale Firmen über ihre Ausbildungsplatzangebote. Die Idee zur zweiten Auflage einer Ausbildungsplatzbörse hatte der Kassenwart der Wirtschaftsvereinigung, Heinrich Dreyer. "Wir wollen vor allem der lokalen Wirtschaft und dem Handel die Möglichkeit geben, auf die Ausbildung vor Ort hinzuweisen", so Dreyer.

Quelle: Dewezet, 20.10.2014



Einhundert verschiedene Wege – es gibt kein einfaches Patentrezept zur Firmenübernahme 18.10.2014

10. Unternehmens-Netzwerktreffen "Frau und Wirtschaft" stellt sich Thema Unternehmensnachfolge in Familienunternehmen

Bild: Nicole Glaß und Kirstin von Blomberg sind die Projektleiterinnen der Koordinierungsstelle "Frau und Wirtschaft" im Wirtschaftsraum Weserbergland.ste

Ein Baustein ihrer Arbeit dabei ist die Zusammenführung von Unternehmen bei Netzwerktreffen. Im "Schaumburger Ritter" fand das jetzt statt und eine ambitionierte Tagesordnung mit Workshops sorgte für reichlich Input. Unterstützung erhielt das "F&W"-Team von Stefan Tegeler, Leiter der Wirtschaftsförderung im Landkreis Schaumburg. Nach seiner Begrüßung startete das Treffen mit Impulsvorträgen von Martin Wrede von der IHK Hannover zur Frage von Unternehmensnachfolge und von Jörg Hagemann von der Handwerkskammer Hannover zur Frage von Vorsorge für den Notfall.

Quelle: Schaumburger Wochenblatt, 18.10.2014

Für die Region in Deutschland unterwegs 17.10.2014

Fachkräfte-Initiative will für Wirtschaftsraum und Unternehmen werben
Von Benjamin Schrader

Bild: Wollen bei zehn Fachmessen Nachwuchskräfte für die Region gewinnen: Mitarbeiter der Fachkräfte-Initiative "Weserbergland Plus".

Landkreis.Die Fachkräfte-Initiative "Weserbergland Plus" der Weserbergland AG hat sich für die kommenden Monate in Sachen Messeauftritte viel vorgenommen. Die Mitarbeiter des Projektes wollen sich und ihre Arbeit sowie den Wirtschaftsraum Weserbergland bei insgesamt zehn Fachschauen in Norddeutschland präsentieren. Den Auftakt soll die Recruiting-Messe für Absolventen und Nachwuchskräfte am 22. Oktober bilden.

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 17.10.2014

Mehr Jubel für den Meister? 16.10.2014

Business-Talk: Experten machen bei Ausbildungsberufen ein Image-Problem aus
Von Frank Henke

Bild: Diskutierten über Ausbildung in Betrieb und Hochschule (von links) Professor Felix Rauner, Karl-Wilhelm Steinmann, Jürgen Lohmann, Jürgen Steltner, Professorin Alexandra Engel und Moderator Thomas Thimm.

Hameln/Stadthagen. "Wir müssen die Meisterschaft aufwerten, statt sie abzuwerten." Es war nicht die Fußball- oder irgendeine andere sportliche Meisterschaft, von der Professor Felix Rauner sprach. Schließlich ging es beim fünften Business-Talk Weserbergland – veranstaltet von der Agentur für Arbeit Hameln und der Weserbergland AG – um den "Wettbewerb der Ausbildungsgänge". Also: "Zu wenige Lehrlinge und zu viele Studenten?"

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 16.10.2014

Konflikte lösen – erfolgreich und konstruktiv 15.10.2014

"Konflikte lösen – erfolgreich und konstruktiv" ist der Titel eines Seminars, das die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Schaumburg am Freitag und Sonnabend, 17./18. Oktober, in der Volkshochschule in Rinteln anbietet. Anmeldungen werden noch heute, 15. Oktober, unter Telefon (05721) 7870 entgegengenommen. Weitere Informationen gibt es auf www.frau-wirtschaft-weserbergland.de.

Quelle:Schaumburger Nachrichten, 15.10.2014

Mehr Jubel für den Meister? 14.10.2014

Business-Talk: Ausbildungsberufe haben ein Image-Problem
Von Frank Henke

Bild: Professor Felix Rauner von der Uni Bremen hielt ein Impulsreferat zur Zukunftsfähigkeit der dualen Berufsausbildung.

Hameln. "Wir müssen die Meisterschaft aufwerten, statt sie abzuwerten." Es war nicht die Fußball- oder irgendeine andere sportliche Meisterschaft, von der Prof. Felix Rauner sprach. Schließlich ging es beim fünften Business-Talk Weserbergland – veranstaltet von Dewezet, Agentur für Arbeit Hameln und Weserbergland AG – um den "Wettbewerb der Ausbildungsgänge". Also: "Zu wenige Lehrlinge und zu viele Studenten?"

Quelle: Dewezet, 14.10.2014

Betriebe machen Schule 13.10.2014

Projekt startet in Hessisch Oldendorf / Ziel: Fachkräfte von morgen schon heute finden

Bild: Auszubildende berichten im Rahmen des Projektes über ihren Ausbildungsalltag und stehen den Schülern Rede und Antwort.

Hessisch Oldendorf. Gemeinsam mit der Oberschule Hessisch Oldendorf hat die Fachkräfte-Initiative mit den Vorbereitungen für "Betriebe machen Schule" begonnen. Sie ist ein Projekt der Weserbergland AG. Das für November geplante Angebot "Betriebe machen Schule" ermöglicht es sowohl Schülern als auch Unternehmen, einfach und unkompliziert miteinander in Kontakt zu kommen.

Quelle: Dewezet, 13.10.2014

Die Weserbergland-Brennerei – Erlebnisgastronomie mit edlen Bränden 13.10.2014

6. Dämmerschoppen der Weserbergland AG zu Gast

Bild: Gäste des 6. Dämmerschoppens der Weserbergland AG genießen die edlen Brände der Weserbergland-Brennerei in Reileifzen.

Weserbergland (r). Gastgeber des 6. Dämmerschoppens war die Weserbergland-Brennerei (Weserbergland-Spirituosen GmbH) in Reileifzen, Landkreis Holzminden. Das noch junge Unternehmen brennt im Weserbergland nach guter traditioneller Handwerkskunst biologisch erzeugtes Obst aus der Region und Exoten aus der weiten Welt zu hochwertigen Edelbränden. Neben einer Präsentation und Besichtigung des Familienunternehmens stand der anregende Austausch der Gäste in gemütlicher Atmosphäre auf dem Programm.

Quelle: Weser-Ith-News, 13.10.2014

Wenn der Chef Nachfolger braucht 09.10.2014

Landkreis. "Unternehmensnachfolge in Familienunternehmen" ist das Thema des 10. Unternehmens-Netzwerktreffens Frau und Wirtschaft. Dazu lädt die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft – ein Projekt der Weserbergland AG im Auftrag der REK Weserbergland plus – gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Schaumburg ein. Die Veranstaltung für Unternehmen findet am Dienstag, 14. Oktober, von 17 bis etwa 19.30 Uhr im Hotel-Restaurant "Schaumburger Ritter", Burgstraße 2 bis 4, gegenüber der Schaumburg statt.

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 09.10.2014

© 2007 - 2013 Weserbergland AG, HefeHof 8, 31785 Hameln, realisiert mit dev4u®-CMS von a.b.media