Sie sind hier: Presse > Presse über uns

Presse über uns

Weiter: << [ 1 ] / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / >>

Wer soll auf das Kind aufpassen? 22.04.2015

Tagespflegebörse hilft, wenn plötzlich Betreuung nötig wird / Stadt reagiert auf Elternbefragung


Es ist eine Situation wie aus dem Leben gegriffen: Eine Mutter mit Halbtagsjob soll plötzlich am Nachmittag noch Termine für ihren Chef erledigen, ihr Kind besucht aber nur vormittags die Kita. Wer soll auf das Kind aufpassen? Das FiZ bietet nun die Lösung an: Das Team der Einrichtung an der Osterstraße hat eine Tagespflegebörse geschaffen. Unternehmen können hier für Mitarbeiterkinder feste Betreuungsplätze buchen. "Hameln wird damit noch familienfreundlicher", meint Stadträtin Gaby Willamowius. Für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sei das Projekt ein wichtiger Schritt nach vorn.


Quelle: DEWEZET, 22. April 2015

Von "Amuse Gueule" und Flambieren am Tisch 07.04.2015



Landkreis. Unter dem Motto "Gastronomische Betriebe laden ein" haben Schülerinnen und Schüler aus dem Schaumburger Land Gelegenheit bekommen, Berufe aus der Gastronomie aus erster Hand kennenzulernen. Auch in diesem Jahr nutzten rund 100 junge Leute aus den Klassen 9 und 10 der allgemeinbildenden Schulen das Angebot des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga).

Quelle: Schaumburg-Lippische Landeszeitung 07.04.2015

Gemeinsam auf Nachwuchssuche 28.03.2015

Maschinenbau-Betriebe werben für Region

Drei Maschinenbau-Unternehmen aus dem Weserbergland wollen sich bei der Hannover Messe vom 13. bis 17. April mit einem Gemeinschaftsstand präsentieren. Die Aerzener Maschinenfabrik setzt dabei ebenso wie die Unternehmen Otto Künnecke aus Holzminden und Reintjes Power Train Solutions auf die Themen Fachkräfte und Nachwuchs als zentrale Inhalte. Unterstützung bekommen die Firmen von der Fachkräfte-Initiative "Weserbergland plus".

Unternehmen aus der Region präsentieren sich 27.03.2015

Gemeinsamer Stand auf der Hannover-Messe

Die Hannover-Messe, eine der weltweit größten Industriemessen, wirft ihre Schatten voraus. Zum zweiten Mal werden sich die Aerzener Maschinenfabrik, die Reintjes GmbH aus Hameln, die Holzmindener Otto Künnecke GmbH sowie die Fachkräfte-Initiative – ein Projekt der Weserbergland AG im Auftrag der Regionalen Entwicklungskooperation (REK) Weserbergland plus – auf einem Gemeinschaftsstand "Maschinenbau Weserbergland" präsentieren. Sie wollen zusammen um qualifizierte Fachkräfte werben, heißt es in einer Mitteilung.

Quelle: Dewezet, 27.03.2015

"GlasCluster Weserbergland plus" zu Besuch bei O-I Glasspack in Holzminden 14.03.2015


Das GlasCluster Weserbergland plus - ein Projekt der Weserbergland AG im Auftrag der REK Weserbergland plus - veranstaltete jetzt das zehnte Netzwerktreffen für die regionale Glasbranche. Gastgeber für die mehr als 30 Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung war die O-I Glasspack GmbH & Co. KG, Werk Holzminden. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Präsentation des Unternehmens und eine Betriebsbesichtigung der Produktion. Zu den geladenen Gästen gehörten sowohl Flachglas- als auch Behälterglasexperten, Maschinen- und Anlagenbauer sowie Vertreter aus dem Bereich Glasforschung.

Quelle: Weser-Ith News, 14.03.2015

Betreuung als Standortfaktor 12.03.2015

Netzwerktreffen: Unternehmer diskutieren über Chancen für Betriebe


Bild: Die rund 50 Vertreter aus Wirtschaft und Politik bekommen Einblicke in die Großtagespflege am Sana Klinikum in Hameln.

Mehr als 50 Vertreter aus Wirtschaft und Politik haben sich im Sana Klinikum in Hameln über betriebliche Kinderbetreuung informiert. Im Mittelpunkt stand dabei eine Diskussionsrunde zu unterschiedlichen Betreuungsprojekten einzelner Unternehmen sowie überbetrieblichen Varianten. Eingeladen dazu hatte die Koordinierungsstelle "Frau und Wirtschaft" der Weserbergland AG.

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 12.03.2015

Entscheidend für ländliche Raumentwicklung 07.03.2015

Wirtschaftsminister Olaf Lies spricht zum Thema Breitband-Ausbau/ 4000 neue Arbeitsplätze seit 2009
Bild: Hans-Ulrich Born, Vorstand der Weserbergland AG, begrüßt 120 Gäste zum Unternehmer-frühstück.

Der nie­der­säch­si­sche Wirt­schafts­mi­nis­ter Olaf Lies hat beim Un­ter­neh­mer­frühstück der "We­ser­ber­g­land AG" im Kreis­haus die un­be­dingte Not­wen­dig­keit des Aus­baus der Breit­band-In­fra­struk­tur un­ter­stri­chen. Die Ein­bin­dung und Ent­wick­lung des länd­li­chen Raumes hänge ent­schei­dend von leis­tungs­fähi­gem In­ter­net ab. Gleich­zei­tig warnte er in sei­nem Vor­trag vor rund 120 Gäste aus Un­ter­neh­mer­schaft, Po­li­tik und Ver­wal­tung vor zu ho­hen Er­war­tun­gen.

Quelle: Schaumburger Wochenblatt, 7./8. März 2015

Rintelner Sommeruni erstmals mit Berufsfindungsnachmittag 04.03.2015

Akademische Simulation für Schüler findet vom 12. bis zum 17. Juli statt / Anmeldungen bis 17. April preiswerter

Bild: Repräsentanten der Kooperationspartner undzahlreicher Schulen, Behörden sowie wieterer Bildungsinstitute sind beim informativen Treffen im Rathaus mit von der Partiel

RINTELN (km). Unter dem Motto "Was soll ich bloß studieren?" bietet die Sommeruni Rinteln Jugendlichen vom 12. bis zum 17. Juli erneut die Möglichkeit, den Hochschulalltag auszuprobieren und unterschiedliche Studiengänge kennen zu lernen - und das mittlerweile zum elften Mal. Um möglichst vielen jungen Leuten die Möglichkeiten zu geben, umfassende Informationen zu erhalten und einen Studienabbruch zu vermeiden, wird die Sommeruni in diesem Jahr in der letzten vollen Schulwoche vor Beginn der Sommerferien stattfinden.

Quelle: Schaumburger Wochenblatt 04.03.2015

Wohin mit dem Kind? 04.03.2015

Veranstaltung zum betrieblichen Betreuungsangebot im Sana-Klinikum

Zum Unternehmens-Netzwerktreffen unter dem Motto "(Über-)betriebliche Kinderbetreuung" hat die Koordinierungsstelle eingeladen. Die Veranstaltung findet am heutigen Mittwoch, 4. März, von 17 bis etwa 19.30 Uhr im Blauen Salon des Sana-Klinikums, Saint-Maur-Platz 1, statt.

Quelle: DEWEZET, 04.03.2015

Studieren probieren 28.02.2015

Rintelner Sommeruni vom 12. bis 17. Juli / Ausbildungsberufe werden auch vorgestellt

Bild: "Was soll ich bloß studieren?": Die Sommeruni soll Antworten liefern. Bernadette Unger-Knippschild (v.l.), Undine Rosenwald-Metz (VHS) und Michaela Neumann (Landkreis Schaumburg) organisieren die Orientierungstage im Juli.

Das Studentenleben lockt wieder nach Rinteln: Die Planung steht; in diesem Jahr wird es einige Neuerungen geben bei der Rintelner Sommeruni. Eine davon: Die Hochschulorientierungstage werden in diesem Jahr nicht in den Sommerferien stattfinden. Die Organisatoren haben den Termin etwas vorverlegt – in die letzte komplette Schulwoche. Vom 12. bis zum 17. Juli also gibt es für interessierte Schüler reichlich Informationen über insgesamt 25 Universitäts- und Hochschulstudiengänge.

Quelle: Schaumburg-Lippische Landes-Zeitung, 28.02.2015

© 2007 - 2013 Weserbergland AG, HefeHof 8, 31785 Hameln, realisiert mit dev4u®-CMS von a.b.media