Sie sind hier: Presse > Presse über uns

Presse über uns

Weiter: << [ 1 ] / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / >>

Wissenschaft trifft Wirtschaft 17.09.2014

Energie-Symposium der Hochschule Weserbergland im Rahmen der Umwelttage

Bild: Einer der Fachvorträge im Rahmen des Energie-Symposiums beschäftigt sich mit den Entwicklungsperspektiven von Photovoltaik.

Weserbergland. Seit Inkrafttreten des überarbeiteten Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) vor etwa einem Monat beschäftigen sich Unternehmen, Verbände, Kommunen und Politiker mit den Konsequenzen für zukünftige Energiekonzepte. Passend dazu präsentieren die Hochschule Weserbergland (HSW), die Klimaschutzagentur Weserbergland, die Weserbergland AG (im Rahmen der BioenergieRegion Weserbergland plus) sowie das Institut für Solarenergieforschung aus Emmerthal heute das dritte Energie-Symposium. Die Fachtagung findet im Rahmen der Umwelttage Weserbergland statt.

Quelle: Dewezet, 17.09.2014

Hilfe für erfolgreiche Bewerbung 13.09.2014

Koordinierungsstelle bietet Bewerbungstraining an

LAND­KREIS (em). Die Ko­or­di­nie­rungs­stelle Frau und Wirt­schaft im Wirt­schafts­raum We­ser­ber­g­land lädt Frau­en, aber auch Väter auf Job­su­che zum Work­shop "­Marke Ich" in den Land­krei­sen Ha­meln-Pyr­mont, Schaum­burg und Holz­min­den ein.

Wie ge­lingt mir eine Be­wer­bung, die per­sön­lich und in­di­vi­du­ell, aber trotz­dem auf den Be­darf des ge­wünsch­ten Ar­beit­ge­bers ab­ge­stimmt ist? Wo finde ich po­ten­zi­elle Ar­beit­ge­ber? Und wie funk­tio­niert das ei­gent­lich, wenn ich mich on­line oder per Mail be­wer­ben muss? Diese und wei­tere Fra­gen wer­den bei der Ko­or­di­nie­rungs­stelle im in­ter­ak­ti­ven Work­shop be­ar­bei­tet.

Quelle: Schaumburger Wochenblatt, 13.09.2014

Wiedereinstieg in den Beruf 13.09.2014

Weserbergland AG lädt zu Infoveranstaltung ein

Bad Nenndorf. Für Frauen, die sich für einen Wiedereinstieg in den Beruf interessieren, bietet die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft der Weserbergland AG gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Samtgemeinde Nenndorf, Ingela Steege, im Oktober eine Informationsveranstaltung samt Workshop unter dem Motto "Frau und Wirtschaft – Initiative Bad Nenndorf" an.

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 13.09.2014

Sommerfest unter der Überschrift "Prävention" 10.09.2014

Gesundheits- und Krankenpflegeschule informiert

RIN­TELN (s­te). Am heu­ti­gen Mitt­wo­ch, 10. Sep­tem­ber, fin­det ab 13.30 Uhr in der Ge­sund­heits- und Kran­ken­pfle­ge­schule Rin­teln in der Virchowstraße 5 das dies­jäh­rige Som­mer­fest statt, das un­ter an­de­rem von der stell­ver­tre­ten­den Land­rätin Helma Hart­mann-Grolm und dem Ers­ten Stadt­rat Jörg Schrö­der eröff­net wird. Es steht un­ter dem Motto "Prä­ven­tion". Anika Budde-Ruhnau, Lei­te­rin der Ge­sund­heits- und Kran­ken­pfle­ge­schule Rin­teln, die Ge­schäfts­füh­re­rin des Schaum­bur­ger Kli­ni­kums, Bet­tina Geiß­ler-Niel­sen, und die stell­ver­tre­tende Pfle­ge­dienst­lei­tung Astrid Tei­ge­ler-Tegt­meier be­grüßen die Be­su­cher. Aus­stel­ler sind un­ter an­de­rem die Po­li­zei Rin­teln, die Ko­or­di­nie­rungs­stelle Frau und Wirt­schaft im Wirt­schafts­raum We­serber­g­land, das Vi­tal-Cen­ter Rin­teln, die AOK-Die Ge­sund­heits­kasse für Nie­der­sach­sen, die BKK24, die Hoch­schule We­ser­ber­g­land, das Dia­ko­ni­sches Werk der Ev. Luth. Lan­des­kir­che Schaum­burg-Lippe e.V., die Phy­si­ka­li­sche The­ra­pie des KHH Stadt­ha­gen und die Fach­buch Rich­ter GmbH.

Quelle: Schaumburger Wochenblatt, 10.09.2014

Netzwerk für den beruflichen Wiedereinstieg 10.09.2014

Koordinierungsstelle bietet kostenlose Beratung zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie

LAND­KREIS (m­k). Die Ko­or­di­nie­rungs­stelle Frau und Wirt­schaft - ein Pro­jekt der We­ser­ber­g­land Ak­ti­en­ge­sell­schaft im Auf­trag der REK We­ser­ber­g­land plus - lädt in Zu­sam­men­ar­beit mit der Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten der Stadt Hes­sisch Ol­den­dorf zur In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung mit Work­shop un­ter dem Motto "Frau und Wirt­schaft - In­itia­tive Hes­sisch Ol­den­dor­f" am Mon­tag, dem 15. Sep­tem­ber ein. Um ge­zielt Frauen im Wirt­schafts­raum We­ser­ber­g­land wohn­ort­nah und in­di­vi­du­ell beim be­ruf­li­chen Wie­der­ein-, Um-, und Auf­stieg zu un­ter­stüt­zen, wird das nächste In­itia­tiv­tref­fen im Sit­zungs­saal der Stadt­ver­wal­tung, Markt­platz 13 in Hes­sisch Ol­den­dorf von 9 bis 12 Uhr statt­fin­den.

Quelle: Schaumburger Wochenblatt, 10.09.2014

Bei Bewerbungen das "Ich" vermarkten 09.09.2014

Koordinierungsstelle bietet Trainingskurs an

Rinteln.
Die Koordinierungsstelle "Frau und Wirtschaft" im Wirtschaftsraum Weserbergland lädt Frauen und Väter auf Jobsuche zum Workshop "Marke Ich" ein. Das Projekt ist Teil der Weserbergland AG und für die Entwicklung im ländlichen Raum zuständig.

Hinter "Marke Ich" verberge sich ein für Mütter und Väter mit familienbedingten beruflichen Auszeiten besonders wertvolles Bewerbungstraining, wie die Weserbergland AG in einer Pressenotiz mitteilt. Nicht die schulischen oder beruflichen Qualifikationen der Bewerberinnen und Bewerber sollen im Mittelpunkt stehen, sondern die Persönlichkeit.

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 09.09.2014

Unsicherheit greift um sich 09.09.2014

32. Unternehmerfrühstück: Heye-Geschäftsführer erwartet zwei Jahre mit gedämpfter Investitionstätigkeit

Obernkirchen.
Hans-Ulrich Born hat als Vorstand der Weserbergland AG etwa 50 Gäste bei der 32. Auflage des Unternehmerfrühstücks begrüßen können. Gastgeber ist dieses Mal Heye International gewesen. Born wies in seinem Grußwort darauf hin, dass es bundesweit in der Glasindustrie rund 50000 Arbeitsplätze gibt, wovon immerhin etwa zehn Prozent auf die Region Weserbergland entfallen.

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 09.09.2014

Das Weserbergland will Vorbild sein 09.09.2014

Umwelttage sollen zeigen, was die Region bereits für den Klimaschutz in Sachen erneuerbare Energien leistet
von Christoph Boßmeyer

Bild: "Zeigen, dass der Klimaschutz auch vor Ort lebt": Im Weserbergland gibt es bereits erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien. Wal

Weserbergland. Klima- und Umweltschutz ist international ein immer wiederkehrendes Thema. Mit den Umwelttagen Weserbergland vom 14. bis 21. September möchte das Weserbergland nun "zeigen, dass der Klimaschutz auch vor Ort lebt", so formuliert es Tobias Timm, der Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland. Damit das gelingt, lässt die Agentur gemeinsam mit der Stadt Hameln, der Bingo Umweltstiftung, Radio aktiv sowie dem Landschaftsverband Hameln-Pyrmont zum zweiten Mal die Umwelttage Weserbergland stattfinden.

Schaumburger Nachrichten, 09.09.2014

Vom Klassenzimmer in den Betrieb 06.09.2014

Unternehmen wollen Schüler als Nachwuchs möglichst früh begeistern

Bild: Firmen wollen sich und die Ausbildungsmöglichkeiten bei "Betriebe machen Schule" vorstellen.

Landkreis. Schüler aus dem Wirtschaftsraum Weserbergland sollen ab November die Gelegenheit bekommen, "einfach und unkompliziert" mit Unternehmen aus der Region in Kontakt zu kommen. Die Weserbergland AG will dazu über ihre gleichnamige Fachkräfteinitiative gemeinsam mit der Oberschule Hessisch Oldendorf das Projekt "Betriebe machen Schule" starten.

Quelle: Schaumburger Nachrichten, 06.09.2014

Das Weserbergland will Vorbild sein 05.09.2014

Umwelttage sollen zeigen, was die Region bereits für den Klimaschutz leistet
von Christoph Boßmeyer

Bild: "Zeigen, dass der Klimaschutz auch vor Ort lebt": Im Weserbergland gibt es bereits erhebliche Investitionen in erneuerbare Energien.

Weserbergland. Klima- und Umweltschutz ist international ein immer wiederkehrendes Thema. Mit den Umwelttagen Weserbergland vom 14. bis 21. September möchte das Weserbergland nun "zeigen, dass der Klimaschutz auch vor Ort lebt", so formuliert es Tobias Timm, der Geschäftsführer der Klimaschutzagentur Weserbergland. Damit das gelingt, lässt die Agentur gemeinsam mit der Stadt Hameln, der Bingo Umweltstiftung, Radio aktiv sowie dem Landschaftsverband Hameln-Pyrmont zum zweiten Mal die Umwelttage Weserbergland stattfinden.

Quelle: Dewezet, 05.09.2014

© 2007 - 2013 Weserbergland AG, HefeHof 8, 31785 Hameln, realisiert mit dev4u®-CMS von a.b.media